Ohrenknacken! Klaffende Tube, Tubenfunktionsstörung

besser-hoeren

Ohrenknacken ist beknackt – lästig, nervig.

Es knackt und knistert oder blubbert, bei jedem Schluck, beim Gähnen, Kauen, beim Bewegen des Unterkiefers. Ein Besuch beim HNO ist leider nicht immer hilfreich. Und selbst wenn der HNO die richtige Diagnose stellt – aber kann er auch helfen?

Von heute auf morgen fängt’s an zu knacken …

… bei jedem Schluck, beim Gähnen … das macht irre und kirre! Also ab zum HNO – die Erfahrung: ernüchternd! Mit Ohrenknacken können viele niedergelassen HNOs offensichtlich nicht viel anfangen …

Leiden Sie unter Ohrenknacken, Autophonie, klaffender Tube, Tubenfunktionsstörung, Druck auf den Ohren?

Dann sind Sie hier richtig 🙂

… denn:

+++ Achtung!! Ratgeber Ohrenknacken/Tubenstörungen als PDF-E-Book! Aktuell bei uns verfügbar +++
 Liebe Leserinnen und Leser, die Erfahrungen rund ums Ohrenknacken, Autophonie, klaffender Tube, offener Tube und Tubenventilationsstörung haben wir in einem Ratgeber für Sie verarbeitet! Der Ratgeber ist als PDF-E-Book bei uns für Sie verfügbar. Endlich gibt es Hilfe! 

Wir haben uns jahrelang mit der offenen / klaffenden Tube und dem Problem des Ohrenknackens beschäftigt, dazu mit weiteren Ohrgeräuschen und Tubenfunktionsstörungen wie z. B. der Tubenventilationsstörung. Dabei sind wird auf Ansätze gestoßen, die in den Praxen landauf, landab anscheinend wenig bis gar nicht bekannt sind.

Nach langer intensiver Suche haben wir Menschen kennengelernt, die die Not ihrer Mitmenschen erkannt haben und den Leidensdruck, der dahinter steckt. Denn nur allzuoft bekommt der Betroffene zu hören „einfach nicht hinhören“, oder „überhören“. Helfen könne man „leider nicht“ oder „kaum“, vielleicht ginge es ja auch „von selber wieder, mit freundlichen Grüßen“ …

Man fühlt sich einfach nicht ernst genommen, weil „ist ja nichts Schlimmes“, versuchen viele HNO zu beruhigen. Der Leidensdruck aber wird oft nicht gewürdigt!

Schon die Diagnostik kann also Betroffene in eine Praxis-Odysee bringen, ein „munteres“ Spießrutenlaufen beginnt. Selbst wenn die Diagnostik stimmt, ist Hilfe oft fern: „kann man wenig machen, arrangieren Sie sich damit“.

Doch es gibt Hilfe! Man muss sie aber aktiv suchen, aufwändig und intensiv. Diese Arbeit können Sie sich sparen, denn wir haben alle Infos und Adressen für Sie in einem E-Book „Ohrenknacken“ als Ratgeber veröffentlicht.

 Zögern Sie nicht länger, unternehmen Sie etwas gegen Ihr Ohrenknacken oder Ihre klaffende Tube!  Es lohnt sich 🙂

Ohrgeräusche – Übersicht

Es gibt verschiedene Ohrgeräusche mit unterschiedlichen Erscheinungsformen und mehreren Ursachen:

In unserem E-Book gehen wir auf die unterschiedlichen Ohrgeräusche ein. Hier, in Sachen Ohrenknacken, konzentrieren wir uns vor allem auf das Spektrum Knacken-Klacken-Knistern-Ploppen-Schnalzen.

Oft (aber beileibe nicht immer!) ist die Tube am Knacken „schuld“:

Die Ohrtrompete (Tube) – kleine Ursache, große Auswirkung!
Tuba Auditiva, Eustachi-Röhre, Ohrtrompete oder schlicht „die Tube“ – viele Namen, eine Funktion: die Tube ist ein Verbindungsröhrchen (Kanal, Schlauch) zwischen dem Rachenraum und dem Mittelohr. 3,5 cm klein, aber von großer Bedeutung:

1. Belüftung: Die Tube stellt den Druckausgleich sicher zwischen dem Außenohr, Mittelohr und Rachenraum. Hierbei belüftet sie das Mittelohr, das ansonsten durch das Trommelfell luftdicht abgeschirmt ist. Ohne Belüftung des Mittelohrs können Infektionen und Mittelohrentzündungen auftreten und das Trommelfell sich schmerzhaft nach innen wölben.

2. Abschirmung/Schallschutz: Die geschlossene Tube schirmt das Ohr gegen Schall von innen (atmen, sprechen) ab.

3. Infektionsschutz:  Die Tube schützt das Mittelohr vor aufsteigenden Keimen/Erregern aus dem Nasen-Rachen-Raum (Protektion) und führt andererseits Sekret und Schleim vom Mittelohr zum Rachen hin ab (Drainage).

Um Ihren Aufgaben nachzukommen, einerseits Schutz durch Geschlossenheit, andererseits Belüftung durch Öffnung, öffnet ein filigraner Muskelmechanismus beim Schlucken und Gähnen die Tube für Bruchteile von Sekunden. Ansonsten ist sie im Normalzustand geschlossen.

Klassiker des Knackens: Schlucken, Gähnen, Erkältung …

Das Knacken der Ohren tritt beim Schlucken auf, was es besonders belastend für die Betroffenen macht, da wir in der Minute ca. 2-mal, und im Laufe des Tages an die 1.000-mal schlucken. Ebenso beim Gähnen knackt es. Auch beim Sprechen und Kauen kann es auftreten. Ferner können zahlreiche Betroffene es bewusst „knacken lassen“ und tun dies teilweise tic-haft. Sehr oft tritt es während oder nach einer Erkältung oder Mittelohrinfektion auf. Das sind so die „Klassiker des Knackens“ neben einigen anderen. In Sachen Tubenfunktionsstörung habe ich eine dreigliedrige Kausalkette identifiziert, die wir im Ratgeber Ohrenknacken ausführlich beschreiben. Das Knacken bleibt oft bestehen, auch wenn die primäre Ursache schon behoben ist. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Ursachen, warum und was knacken kann oder an ein Knacken erinnert.

Ohrenknacken als Symptom

Ohrenknacken ist nur ein Syptom einer eigentlichen, dahinterliegenden Funktions-störung. Da das Ohrenknacken sehr lästig und belastend ist, steht es oft im Vordergrund aufgrund des Leidensdrucks. Die Ursachen, die eigentliche Funktionsstörung, die dahinter liegt, muss richtig erkannt und adäquat behandelt werden. Das ist nicht immer einfach! Hier braucht es erfahrene Diagnostiker …

Je nach Störung kommen neben dem Knacken noch weitere lästige Beschwerden hinzu: Dumpfes Hören, Druck auf den Ohren, Schmerzen, Autophonie (sich selber und Geräusche verstärkt hören) …
Ohrenknacken hat verschiedene Ursachen, daher sind die Behandlungen verschieden. Die Diagnostik gestaltet sich jedoch oft nicht einfach, eine Klaffende Tube wird z. B. gerne übersehen oder fehldiagnostiziert. Es kommt nicht selten vor, dass Betroffene zahlreiche Praxen konsultieren müssen, um die richtige Diagnose zu erhalten. In unserem E-Book haben wir spezialisierte Ärzte und Therapeuten aufgelistet, denen dieses Problem ein Anliegen ist. In unserem Ratgeber geben wir Hinweise, was auf welche Tubenfunktionsstörung deuten kann und an welche spezialisierten Ärzten Sie sich wenden können. In seltenen Fällen können aber auch Tumore die Tubenfunktion stören, von daher, bitte immer zum Arzt gehen! Darüber hinaus gibt es ein weiteres Dutzend Ursachen, Gründe, Auslöser und Trigger für knackende Ohrgeräusche, die wir intensiv im E-Book beschreiben.

Tube öffnet nicht richtig (Tubenventilationsstörung)

Einige Betroffene haben das lästige Ohrenknacken, da die Tube nicht richtig öffnet. Das kommt recht oft bei Erkältungen vor. Auch angeborene Verengung der Tube kann dahinter liegen sowie andere Gründe. Das Problem lässt sich auf vielerlei Art und Weise recht gut behandeln, wir sagen Ihnen im E-Book-Ratgeber wie.

Tube schließt nicht richtig („Klaffende Tube“)

Auch wenn die Tube nicht richtig schließt („Klaffende Tube“, offene Tuba auditiva, erweiterte Tube), kann das Ohr knacken. Das Problem ist leider deutlich komplexer als die nicht öffnende Tube. Gerade für die Klaffende Tube gibt es noch keine etablierte Standard-Therapie. Engagierte HNO-Spezialisten, die das Leiden der Betroffenen ernst nehmen, haben in den letzten Jahren verschiedene Techniken und Herangehensweisen probiert.

 Da es keine etablierte Standardtherapie gibt, muss man leider viel ausprobieren,  inkl. Recherche, Austausch mit Betroffenen, Fahrt-, Zeit- und Geldaufwand. Wir haben verschiedene Spezialisten in Deutschland, Europa, USA, Kanada ausfindig gemacht und deren Herangehensweisen studiert. Dafür haben wir 6 Jahre recherchiert und ausprobiert.  Mit unserem Ratgeber können Sie sich viel Zeit- und Geldaufwand sparen  und die Arztodysee verringern.

Wenn / warum die Diagnose geht oft in die Hose!

Wie gesagt, wird die offene, klaffende Tube oft nicht erkannt und oft fehldiagnostiziert. In „HNO Praxis Heute 12“ führt Professor Dr. G. Münker gute Gründe dafür auf , u. a. dass die Tube nie nur offen ist, sondern auch bei der Klaffenden immer wieder kürzer oder länger schließt. Weiter gibt er an, dass die Beschwerden, die die Patienten schildern, oft auf einen Tubenkatarrh schließen lassen, der auch sehr viel häufiger vorkommt als eine offene Tube. In der Praxis werden diese Tubenfunktionsstörungen oft verwechselt.

Ferner gibt es als mildere Ausprägungsform eine „halboffene Tube“, die noch schwieriger zu entdecken ist und in der Fachliteratur kaum beschrieben wird. Im angelsächsischen Raum haben wir interessanterweise einige Quellen hierzu gefunden.

Knacken als Krankheit

Da das Ohrenknacken, wie oben beschrieben, nur als eine Ausdrucksform einer dahinter liegenden Grundursache erscheint, hat das Knacken an sich keinen Krankheitswert, sofern ernste Erkrankungen diagnostisch ausgeschlossen sind. Es ist harmlos, Mediziner reden von einer „Befindlichkeitsstörung“. Das Problem ist, dass so manche Betroffene sehr unter dem Knacken leiden und sich darauf fixieren. Spätestens dann bekommt die Befindlichkeitsstörung doch einen Krankheitswert, jedoch mit psychologischer Komponente. Dass HNO-Ärzte das Knacken nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten, zeigt der enorme Leidensdruck, der sich u.a. im Ärzte-Hopping, in Foreneinträgen („Knacken macht mich wahnsinnig“) zeigt. Hier tut Aufklärung not, in den HNO-Praxen muss sich was ändern. Eine Not ist aber für den behandelnden HNO auch, dass es gerade bei der Klaffenden Tube noch wenig wirklich etablierte Behandlungsansätze für die HNO-Alltagspraxis gibt. Bisherige Vorstöße sind teilweise noch experimenteller Natur von Unikliniken, doch es tut sich was, die Tube rückt in den Fokus, und das ist gut so. Einige Verfahren tragen verheißungsvollen Charakter und so manchem Betroffenen konnte geholfen werden! Das alles beschreiben wir in unserem E-Book.

Dass eine verschlossene Tube unbehandelt zu erheblichen Folgen führen kann, ist indes unbestritten. Auch hier war die Behandlung lange Zeit, von Patient zu Patient verschieden, schwierig. Doch hier hat dank der HNO-Forschung sich einiges getan. Mit einer verschlossenen Tube muss heute keiner mehr leben. Die Auswirkungen einer solchen Tubenstörung können erheblich sein, sich auf Privatleben, Hobby und sogar Beruf ausüben:

  • Piloten können nicht mehr fliegen
  • Taucher nicht mehr tauchen
  • Fernfahrer nicht mehr fahren
  • Geschäftsreisende nicht mehr reisen (nicht nur nicht mehr fliegen, auch im Zug gibt es Druckluftunterschiede -> Tunnel)

Diese alle würden sich nach einem erlösenden Ploppen / Knacken geradezu sehnen. das die Tube frei macht und „den Druck vom Ohr nimmt“.

Viele Tipps und Anregungen rund ums Ohr(knacken)

 Noch viel mehr Infos sowie weitere (Hinter-)Gründe, warum und was alles im Ohr oder scheinbar verwechselbar im Ohr knacken kann,  finden Sie in unserem umfangreichen und gut recherchierten E-Book Ohrenknacken! Aus erster Hand zusammengetragen.  Man glaubt ja gar nicht, was noch so alles klacken und knacken kann und oft übersehen wird …! 

Oft, aber nicht immer, ist die Tube am Knacken „schuld“. Im Ratgeber beschreiben wir weitere zahlreiche Phänomene, die Betroffene als Knacken oder ähnliches Ohrgeräusch wahrnehmen (können). Lassen Sie sich überraschen …

Hilfen gegen das Ohrenknacken!

Wir zeigen Ihnen im Ratgeber, was alles möglich ist, welche Angebote es in Deutschland, Europa und Übersee gibt in Sachen Klaffender Tube, Tubenfunktionsstörung, Knacken im Ohr. Wir geben Hinweise, welche Störungen außerhalb der Tubenfunktion Knacken oder ähnliche Geräusch erzeugen können und wie man als Betroffener hier Hilfe erhalten kann. Wir zeigen diagnostische Ansätze und geben Hilfe zur Selbsthilfe.

Der Ratgeber „Klaffende Tube, Ohrenknacken, Tubenfunktionsstörung, Ohrgeräusche“ enthält:

a) Einen informativen aufklärenden Teil mit Hintergründen und möglichen Ursachen, detailliert und informativ aufbereitet, für den normalen Laien und Hilfesuchenden verständlich, ohne Ärztejargon.

b) Einen Therapie-Teil:

  1. Selbsthilfe
  2. Ärztliche Hilfe
  3. spezielle therapeutische Hilfen
  4. Hilfsmittel
  5. bewährte Hausmittel
  6. Spezialkapitel „Klaffende Tube“

c) Einen ausführlichen Anhang mit:

  • Adressen: spezialisierte Ärzte, Institute, Therapeuten – wenige gibt es, daher wertvoll!
  • Literaturempfehlungen
  • Internet-Verweisen

Alles aus einer Hand intensiv und „langschwierig“ zusammengetragen – ersparen Sie sich das und erfahren Sie Therapie-Ansätze, spezialisierte Ärzte, Therapeuten und einiges mehr im E-Book gegen das Ohrenknacken:

Interesse am Ratgeber „Klaffende Tube, Ohrenknacken, Tubenfunktionsstörung, Ohrgeräusche“?

downloads Aufgrund der hohen Nachfrage und zahlreicher, neuer Erkenntnisse, die wir in den letzten Monaten gewonnen und gesammelt haben, haben wir den „Ratgeber Ohrenknacken, Klaffende Tube, Tubenfunktionsstörung“ komplett überarbeitet. Wir legen viel Wert auf Inhalt und Qualität, wollen nur die besten Infos für sie. Daher überarbeiten wir den Ratgeber immer wieder und aktualisieren das PDF. Das funktioniert am Besten im Eigenvertrieb. Wir sind uns sicher, der Aufwand lohnt sich, denn „da werden Sie geholfen“ 🙂

Der Leser hat das Wort

Anbei ein paar originale O-Töne (Auszüge) dankbarer Kunden unseres Ratgebers:

Ein Kunde schreibt: „Vielen Dank für ihre toll zusammengestellten Infos. Wirklich sehr interessante Erfahrungen. Bei mir kommen wohl mehrere Symptome zusammen.“

Eine verzweifelte ratsuchende Dame schreibt: „ich muss Sie nochmal nervern [sic]. Leider sind Sie momentan der kompetenteste Ansprechpartner den es gibt. Also, ich leide ja unter diesem Geknacke, dass wissen Sie …“

Nochmal ein männlicher Betroffener: „vielen Dank für das schnelle versenden des Ratgebers. Habe auch gleich ihren Rat befolgt und mich wieder an die Diagnostik gewagt. Trotz vielen schlechten Erfahrungen. Heute war ich bei einem HNO Arzt der festgestellt hat das [sic] …“

Und eine Dame schrieb: „Vielen Dank für die Information. Vielleicht muss ich gar nicht mehr so viele Ärzte aufsuchen. Seit unserem „Erstkontakt“ hat sich tatsächlich viel bei mir getan, nachdem sich vier Monate lang überhaupt nichts bewegt hatte.“

Ein männlicher Kunde schrieb uns: „Die Informationen sind kompakt und informativ. Vielen Dank.“

Vielen Dank für die freundlichen und wohlwollenden Rückmeldungen  🙂

Die Suche nach der Tube – ein Medizinthriller

Die Tube, Eustachische Röhre ist wirklich eine spannende, hochinteressante Thematik. Als Betroffene haben wir uns immer tiefer in ihre Funktion, Aufgabe und Anatomie eingelesen und das oft mit Aha-Erlebnissen! Da macht es dann „Klick“ statt „Knack“  😉 Seitdem widmen wir uns mit Faszination, Leidenschaft und auch Ehrfurcht der Tube: So ein kleines Schläuchlein, aber so wichtig, so filigran in der Funktion und kann so viel Kummer bereiten!

Die Entdeckung, Untersuchung und Behandlung der Tube sowie die ganze Zeitalter überdauernde Streitfrage „ist die Tube im Normalzustand eigentlich offen oder zu?“ stellt einen HNO-Medizinthriller dar, der sich über Jahrhunderte zog:

  • ca. 1550 Rom: Bartolomeo Eustachi entdeckt die Tube.
  • um 1700 Bologna: Antonio Maria Valsalva untersucht, studiert und zeichnet die Tube, entdeckt die Tubenfunktion.
  • 1820 Paris: Jean Itard wird mit seiner Abhandlung über Gehörkrankheiten zum Wegbereiter der HNO-Heilkunde.
  • 1853 London: Joseph Toynbee erklärt, dass die Tubenöffnungen geschlossen sind und nur beim Schlucken öffnen.
  • 1861 Wien: Adam Politzer bestätigt Toynbee mittels eigener Versuche/Untersuchungen. Nach ihm ist die Politzer-Luftdusche benannt.
  • 1864 Halle: Hermann Schwartze, erster deutscher Professor für Ohrenheilkunde und Pionier der Ohrchirurgie, beschreibt als Erster eine atemsynchrone Trommelfellbewegung, wie sie gerne bei der Klaffenden Tube auftritt.
  • 1867 Cornwall: James Jago beschreibt erstmalig das volle Syndrom der Klaffenden Tube, unter der er selber leidet.
  • 1881 Würzburg: Anton von Tröltsch, ein Wegbereiter der modernen HNO-Heilkunde, publiziert zum 300-jährigen Bestehen der Uni Würzburg ein umfangreiches HNO-Kompendium, in welchem er mehrfach Knack-Phänomene erwähnt und beschreibt.
  • 1906 München: Friedrich Bezold stellt ein „einfaches Verfahren“ zur Behandlung der Klaffenden Tube vor.
  • 1912 Turin: Ignazio Dionisio beweist endgültig anhand eines Endokops, dass die Tuben regulär geschlossen sind und beim Schlucken öffnen. Ein jahrhundertealter Streit ist Medizingeschichte.

Medizinische Fachliteratur zur Tube/Ohrtrompete

Warum Ratgeber Ohrenknacken, Klaffende Tube, Tubenstörung?

Viele Informationen finden wir im Internet frei oder werbefinanziert. Auch wir haben jahrelang unsere gut recherchierten Informationen wohlwollend frei zur Verfügung gestellt. Leider mussten wir immer wieder erleben, dass unsere gut und mühselig recherchierten, ausprobierten Infos wohl so gut sind, dass sie von anderen Internetseiten mit „copy & paste“ geklaut wurden und werden! Das ist weder fair noch schön. Deshalb geben wir viele unserer besonders guten Informationen als E-Book heraus, zum Schutze unseres geistigen Eigentums und zu Ihrem Nutzen (Qualität!) Wir, das ist die Mehner-Maker-Family und wir forschen und tüfteln auch viel in Sachen Medizin und Gesundheit. Bei der Darstellung der gewonnen Infos, Inhalte und Erkenntnisse hilft unsere 20-jährige journalistische Erfahrung –  qualitätsvoller Medizinjournalismus aus dem Hause Mehner! 

Hinweise

  • Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen
  • Diese Seite enthält Partnerlinks
  • Nachnamen in den Kommentaren kürzen wir zum Schutz Ihrer Privatsphäre ab!

119 Kommentare auf “Ohrenknacken! Klaffende Tube, Tubenfunktionsstörung”

  1. Carolin sagt:

    Ein interessanter Ratgeber mit hilfreichen Tipps, übersichtlich gestaltet!
    Bietet eine gute Zusammenfassung des Problems „Ohrenknacken“.
    Nützlich sind die Adressen der Spezialisten; so spart man sich unnötige Wege.
    Besonders hervorzuheben ist jedoch die freundliche Kommunikation mit dem Verfasser, der sehr ausführlich über das Problem Auskunft gibt und hinterfragt.
    Vielen Dank!

  2. Tanja T. sagt:

    Ich habe mir schon vor Monaten alles als pdf senden lassen. In Sachen Tuben, Ohrenknacken das Beste was ich im Netz finden konnte. Viel Informationen, Lösungsansätze bis hin zu Adressen spezieller Ärzte, die sich dem Problem annehmen. Wenn man selber in dieser Situation steckt, merkt man erst dass es in der HNO Branche so gut wie niemanden gibt, der sich jemals damit beschäftigt hat. Traurige Ärzteschaft…
    Ich habe durch diesen Ratgeber nicht nur wertvolle Informationen erhalten…nein
    Der Autor und Herausgeber dieses Ratgebers ist sich auch nicht zu schade Fragen per E- Mail zu beantworten und regelmäßig nachzufragen,wie es einem Knacktechnisch inzwischen geht. Vielen Dank Herr Mehner an dieser Stelle ;))

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Vielen Dank an die beiden Damen für die freundlichen Rückmeldungen – vielleicht hätten wir die Kommentarfunktion besser schon früher aktiviert 😏
      Halten Sie uns auf dem Laufenden, die nächsten Wochen werden spannend! Sie sind auf einem guten Weg …

  3. Leonille sagt:

    Hallo
    Mein Mann leider unter einer klaffenden Tube und ich würde sehr gerne ihren Ratgeber kaufen. Wie und wo kann ich das rund?

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo, im Laufe des Jahres bei Amazon und iTunes als E-Book, auf Absprache ggf. auch noch den alten Ratgeber als PDF.

      • Patrycja sagt:

        Hallo ich würde auch sehr gern den Ratgeber kaufen „Ohrenknacken“ finde ihn aber weder noch auf Amazon noch auf Itunes.

        • Mehner.info Mehner.info sagt:

          Hallo,

          vielen Dank für Ihre Anfrage. Der Ratgeber wird, wenn fertig, als E-Book bei Amazon erscheinen. Einen Termin möchten wir lieber nicht mehr angeben, da wir schon mehrfach verschieben mussten, es wird aber eher Ende des Jahres werden.
          Wir hätten auf Wunsch noch die alte PDF-Version da und die neueren Infos könnten wir als Infoblatt mit dazulegen.

          Ein E-Book hat den Nachteil, dass es mit ISBN-Nummer „fertig“ ist, und keine Änderungen mehr erfolgen können (sagt der Verlag). Bei Änderungen / Aktualisierungen müsste kostenpflichtig jedesmal eine neue ISBN beantragt werden und quasi als neues E-Book erscheinen. Das ist etwas unflexibel, da sich in Sachen Ohrenknacken, Klaffende Tube, Tubenstörung im Moment recht viel tut und wir den Ratgeber erst rausbringen möchten, wenn er aus unserer Sicht so ziemlich fertig ist und alle Info-Updates enthalten sind.

          Den alten Ratgeber als PDF vermarkten wir daher nicht mehr aktiv, ist aber auf Wunsch/Nachfrage noch verfügbar.

          • Petra K. sagt:

            Guten Tag
            Ich bin auch eine Betroffene und greife nach jedem Strohhalm.
            Könnten Sie mir Ihre PDF Bzgl. dem Ohrenklacken zukommen lassen?
            Viele Grüße
            Petra K.

          • Mehner.info Mehner.info sagt:

            Hallo,
            vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns am Wochenende bei Ihnen.
            Es tut uns leid, dass Sie auch betroffen sind. Aber, es ist vielleicht tröstlich zu wissen, dass:
            – Sie nicht alleine sind
            – es Möglichkeiten gibt
            – es engagierte Spezialisten gibt, die ein „offenes Ohr“ für Ihr Problem haben (sozusagen 😉

        • Pettinger sagt:

          Wie komme ich an die Informationen? Lieben Gruß leide sehr unter halboffener Tube

  4. Denise sagt:

    Hallo, eben habe ich Ihre Seite gefunden. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn ich noch den „alten“ Ratgeber als pdf erhalten kann. Besten Dank

  5. edith h. sagt:

    guten tag,
    ich leide seit 3 jahren an einer tubenfunktionsstoerung „klaffende tube“ beidseitig.ich haette gerne wenn moeglich ihren alten ratgeber erhalten
    vielen dank.
    edith h.
    schweiz

  6. Lu Ju sagt:

    Hallo,

    ich wäre sehr interessiert an der „alten“ PDF-Ausgabe Ihres Ratgebers über „Ohrenknacken“, da ich selbst von dem Problem betroffen bin. Könnten Sie mir bitte Informationen zukommen lassen, wie ich den Ratgeber erhalten kann?

    Vielen Dank und viele Grüße

  7. Martina sagt:

    Hallo,
    mit goßer Freude habe ich heute Ihre Website gefunden. Ich habe seit 2 Jahren ein Ohr, dass dauerhaft „zu“ ist, nur durch einen Druckausgleich bekomme ich es kurzfristig auf. Zudem habe ich auch sehr oft ein Ohrknacken, knistern etc.
    Ich bin wirklich verzweifelt, da es das meine Lebensqualität massiv einschränkt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihr pdf zusenden könnten, da ich über jeglichen möglichen Lösungsansatz dankbar bin. Vielen herzlichen Dank!

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo,
      vielen Dank für Ihre Schilderung. Das hört man leider sehr oft, allzuoft. Eigentlich eine sehr typische Beschreibung. Trotzdem kommen viele Betroffenen nicht weiter, auch nicht, wenn sie beim HNO waren. Sehr traurig ist das! Es gibt allerdings einige Dinge, die Sie tun können und einige HNO-Spezialisten, die sich damit intensiv beschäftigen!
      Wir melden uns nach Pfingsten bei Ihnen.
      Bis dahin beste Grüße und gute Zeit

      • Martina sagt:

        Hallo nochmals,
        ich habe mich sehr über Ihre Antwort gefreut. Bitte, bitte lassen Sie mir das pdf schnell zukommen, damit ich mit HNO- Spezialisten in Kontakt treten kann. Ich habe schon so viele unfähige Ärzte kontaktiert. Würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihre Infos zeitnah zuschicken könnten. BESTEN DANK!!!

        • Mehner.info Mehner.info sagt:

          Hallo Martina,
          das können wir sehr gut erahnen, was Sie durchmachen!
          Bitte geben Sie uns noch ein paar Tage Zeit: wegen Pfingstferien/Urlaub, zahlreicher Anfragen und Abarbeitung alter Anfragen, Überarbeitung des alten Ratgebers etc. sind wir gerade etwas in Anspruch genommen.
          Aber wir melden uns, versprochen! Nächste Woche oder ansonsten gleich nach den Ferien.
          Bitte noch etwas durchhalten und bis demnächst alles Gute und viel Ohrgesundheit!

  8. Bettina sagt:

    Hallo,

    ich hocke gerade in einem tiefen Loch, da meine linke Tube recht plötzlich nun so gut wie dauerhaft komplett offen ist und das andere Ohr auch Anstalten macht. Daher würde ich mich auch rasend freuen über die Zusendung das PDF. Das ist echt nicht zum Aushalten.

    Viele Grüße!

    Bettina

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo Bettina,
      ein offenes Ohr hat einen enormen Leidensdruck, den sich ein Nichtbetroffener kaum vorstellen kann! Und leider auch viele Ärzte nicht …
      Wir denken, unsere Infos können Ihnen weiterhelfen, denn „recherchieren und probieren“ ist unsere große Leidenschaft.
      Bitte geben Sie uns noch ein paar Tage Zeit, wir sind gerade etwas Land unter;-)
      Bis demnächst und alles Gute für Sie!

  9. Sandra sagt:

    Hallo, ich bin heute auf Ihre Seite gestoßen. Ich habe selber auch eine beidseitige klaffende Tube die zuerst wieder sehr stresst. Ich würde liebend gern das E-Book kaufen nehme aber bis dahin auch gerne erst einmal das PDF. Vielen Dank schon mal im voraus.
    Viele Grüße
    Sandra

  10. Monika sagt:

    Hallo,
    seit einem Jahr leide ich zeitweise unter Autophonie, welche insbesondere im Beruf SEHR belastend ist. Zwei HNO-Ärzte konnten KEINE Diagnose stellen (außer leichter Schwerhörigkeit auf einem Ohr, die seit 40 Jahren besteht, u. krummer Nasenscheidewand …). Im Internet habe ich jetzt herausgefunden, dass die Symptome ziemlich eindeutig auf eine klaffende Tube hindeuten. Ich suche dringend kompetente ärztliche Betreuung. Daher meine Anfrage, ob Sie mir jetzt schon mal den alten Ratgeber als pdf zusenden würden.
    Beste Grüße
    Monika

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo, ja, Autophonie ist wirklich sehr leidvoll 😰
      Und wie Sie selber merken, tun sich HNO-Ärzte oft sehr schwer damit, sowohl in der Diagnose als auch in der Behandlung.
      Warum das so ist und was Sie tun können und wo Sie sich hinwenden können, haben wir im PDF beschrieben. Zusätzlich zum alten Ratgeber ist auch der neue ausführliche Spezialteil zur Klaffenden Tube frisch fertig geworden! Haben Sie Mut!

  11. Roger sagt:

    Hallo!
    Ich leide seit fast 3 Jahren unter einem Knacken beim Schlucken (linkes Ohr), seit zwei Jahren unter anhaltenden Nackenverspannungen und seit einem guten Jahr unter Depressionen, die ich mit Antidepressiva im Zaun halte. Neu dazu gekommen ist jetzt ein gelegentliches Pulsieren, das ich ebenfalls im linken Ohr unangenehm wahrnehme – insbesondere im Zusammenhang mit Gähnen. Bin um jede Hilfe froh!
    Freundliche Grüsse
    Roger

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo Roger! Oje, da kommt ja bei Ihnen einiges zusammen! Aber zu dem pulssynchronen Pochen/Pulsieren und zu den anderen Punkten steht einiges in dem Ratgeber. Nicht aufgeben!

  12. edith h. sagt:

    ich habe ihren ratgeber teil 2 erhalten. vielen dank. ich habe ihn aufmerksam gelesen und habe noch vieles erfahren. ich habe also noch viele moeglichkeiten noch mehr zu tun oder zu unternehmen.

    zur zeit geht es mir relatif gut. ich habe keine allzu starke „stoerungen“.ich hoffe es haelt an…

    lieber herr mehner und familie ich danke ihnen all fuer diese infos.

    ich wuensche ihnen alles gute, gute gesundheit.

    liebe gruesse aus der schweiz.

    edith h.

  13. Thomas E sagt:

    Hallo,
    ich wäre auch sehr interessiert an der PDF-Ausgabe Ihres Ratgebers über „Ohrenknacken“. Habe bereits seit einigen Jahren eine klaffende tube und wäre über jede Hilfe dankbar.
    Könnten Sie mir bitte Informationen zukommen lassen, wie ich den Ratgeber erhalten kann?

    Vielen Dank im Voraus!
    Lieben Gruß!

  14. Stefanie Sch. sagt:

    Hallo,
    Leider leide ich auch unter einer „klaffende n Tube“ beidseitig und würde mich sehr freuen wenn sie mir ihren Ratgeber per E-mail zukommen lassen könnten. Ich bin sehr verzweifelt. Ich habe einen OP Termin zur Hyaluronunterspritzung und hoffe dass ich durch ihren Ratgeber einer OP vielleicht doch noch „entkomme“
    Ich danke Ihnen!

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo Stefanie,
      danke für Ihre Anfrage. Das Unterspritzen ist so eine Art „Verzweiflungstat“, es kann helfen aber auch nicht. Manche Ärzte berichten von guten Erfahrungen, andere verteufeln es. Je nachdem welche Ursache Ihre Klaffende Tube hat, ist es nur ein „doktoren an Symptomen“ oder kann doch hilfreich sein. Das hängt sehr stark von vielen Faktoren ab, die in dem Ratgeber beschrieben sind.

  15. Petra Bi. sagt:

    Hallo,
    auch ich leide unter diesem Ohrenknacken. Bin in Behandlung beim HNO. Hab aber das Gefühl, ich werde nicht richtig war genommen. Habe Medis bekommen mit Cortison. Wirkung stellt sich keine ein.
    Vor allem wenn ich zur Ruhe komme oder wenn ich mich zum schlafen lege, ist das knacken zum irre werden 🙁 .
    Ich wäre sehr Dankbar für Ihren Ratgeber, der mich vllt auch zu einem anderen HNO führt.
    Vielen Dank

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo Petra, das ist leider eher die Regel, dass Betroffene von HNO oft, zu oft, nicht ernst genommen werden!
      Der Ratgeber kann Sie hier zu Spezialisten führen, denen das jedoch ein echtes Anliegen ist.
      Cortison kann manchmal helfen, es kann aber die Sache u. Ust. sogar verschlimmern, es kommt immer auf die Grundursache an.
      Daher ist eine genaue Diagnose so wichtig, doch daran scheitert es auch oft schon!
      Das alles ist im Ratgeber beschrieben …

  16. Alex sagt:

    Hallo,

    Auch ich leide sehr an Ohrenknacken und einer beidseitigen Belüftungsstörung der Ohren. Könnte Sie mir ebenfalls die PDF zukommen lasse? Das würde mich sehr freuen.

    Besten Gruß
    Alex

  17. Kristin sagt:

    Hallo,

    auch ich leide extrem unter dauerhaften Problemen mit den Ohren und bin seit gut zwei Jahren auf der Suche nach Spezialisten die mich endlich mal ernst nehmen 🙁

    Bin sehr sehr sehr an dem Ratgeber interessiert! Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen!!!!!!!!

    Lieben Gruß Kristin

  18. Kristin sagt:

    Ich benötige ebenfalls dringend Spezialisten für die Problematik.

    Leide seit über zwei Jahren an großen Problemen, aber bis jetzt konnte mir niemand helfen.

    Hätte auch gern die PDF-Datei, wenn möglich.

    Lieben Gruß Kristin

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Liebe Leser, Betroffene, Hilfesuchende, wir freuen uns anzukündigen: Der Ratgeber ist – endlich, endlich 😀 – nach den Ferien, Ende September, als E-Book über Amazon für Sie verfügbar. Bis dahin verabschieden wir uns und wünschen erholsame Ferien!

  19. Julianna sagt:

    Hallo,
    mich würde auch der alte Radgeber in pdf-Form sehr interessieren, da ich wahrscheinlich zunehmend Porbleme mit einer klaffenden Tube habe.
    Viele Grüße.

  20. Florian sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich leide auch schon seit mehreren Jahren unter einer klaffenden Tube, die mich im Alltag sehr einschränkt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die alte PDF-Datei auch noch zuschicken könnten. Ich würde die Zeit in den Semesterferien gerne noch nutzen um das Thema nochmal anzugehen.

    Viele Grüße

    Florian

  21. Constantin sagt:

    Hallo,

    Leide nun mehr seit fast 2 Jahren an einer Tubenfunktionsstörung und bin erst 25 :-(.
    Habe Interesse an dem alten Ratgeber + Neue Infos. Welche Möglichket gibt es diesen zu erwerben?

    Bitte um Kontaktaufnahme!
    Danke und LG aus Wien

  22. Goran sagt:

    Hallo ,

    Habe seit einem Jahr ein Rauschen im rechten Ohr das hervorging durch ein verstopfen
    Ohr,sämtliche hno Ärzte diagnostizierten nichts.
    Durch die Verstopfung habe ich eine Bewegung des Kiefers ausgeführt die glaube ich eine VerLegung der Tube oder eine zu große öffnung der Tuba hervorgerufen hat.

    Suche nach Rat .

    Mit freundlichen grüßen

    Goran

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo Goran, wenn ein Ohr zu ist, hört man es immer stärker rauschen. Stopfe Watte rein oder Ohrstöpsel, dann wirst du es auch hören – das wäre normal. Wenn Du ein Tubenproblem hast, kann Dir aber unser Ratgeber weiterhelfen.

  23. Michaela sagt:

    Hallo,

    seit ca. 3 Jahren kämpfe ich ebenso mit einer verschlossenen Tube und gerade nun habe ich diese Website entdeckt. Da das E-Book bald raus kommt, möchte ich nun nicht mehr den Ratgeber als pdf-Format sondern warte bis das E-Book bei Amazon erhältlich ist. Aus diesem Grund meine Bitte an Mehner.info: Könntet Ihr es bitte hier auf dieser Homepage bekannt geben, sobald das E-Book auf Amazon erhältlich ist. Das wäre super !

    Liebe Grüße – Michaela

  24. Kevin sagt:

    Hallo,

    ich habe seit 2 Monaten beim Kauen ein rauschen im Ohr sowie ein ständiges Druckgefühl, es wurde vom HNO eine Tubenfunktionsstörung diagnostiziert, bisher hat es sich trotz regelmäßigem Valsalva Manöver u. tägl. Anwendung einer Nasendusche nicht verbessert. Können Sie mir bitte den Rategeber als PDF zukommen lassen.

    Vielen Dank!

  25. Agnes Kuhn sagt:

    Ich hätte gerne die PDF-Datei, da das e-book bei Amazon noch nicht erhältlich ist.

  26. Susanne sagt:

    Wie finde ich das e-Book?
    Können Sie mir einen Link oder die PDF zusenden?
    Vielen Dank 🙂

  27. Michaela sagt:

    Kann man denn schon sagen, wann das Buch auf Amazon erhältlich sein wird ?

  28. Armin sagt:

    Hallo

    Finde es sehr toll was ihr da macht! Hilft den Betroffenenden oft sehr weiter… einfach toll😃

    Mein Leidensweg geht schon seit ca. 2008 ich denk bei meinem ersten Flug ausgelöst. Also ich habe seit 8jahren die klaffende Tube, vor kurzem (2016) von einem arzt in München diagnostiziert. Das alleine war schon sehr befreiend, da mich endlich ein Arzt Ernst nahm!! Mittlerweile bin ich im Krankenstand seit fast 4 Monaten und warte darauf das mir ein Arzt aus Österreich schreibt, dass ich in München operieren darf u die Kasse zahlt. Aber komm schon näher zum Ziel…. hoffentlich

    Naja ich hoffe mal das es hilft.. anscheinend nur 30% Chance zur Besserung.. Habe Interesse an dem alten Ratgeber + Neue Infos. Welche Möglichket gibt es diesen zu erwerben?

    Bitte um Kontaktaufnahme!
    Danke u LG aus Wien Favoriten
    Armin

    • Armin sagt:

      Aja ich bin 28Jahre alt und mach demnächst Einspritzen von Füllmaterial (hyaluronsäure) in die Tube (durch die Nase- in Narkose). Mal sehen ob das was hilft.. Soll anscheinend nur 30% der Patienten helfen und da muss der Arzt auch noch die Richtige Menge an Füllmaterial Einspritzen, was meistens nicht beim ersten mal funktioniert.

      würde mich echt sehr freuen, wenn ich ein feedback von euch bekomme

      DANKE & LG
      Armin

      • Mehner.info Mehner.info sagt:

        Hallo Armin,
        hilft in der Tat nicht jedem und oft nicht. Warum und wieso, steht in unserem Ratgeber. Auch Alternativen zu einer OP. Denn, obwohl es nur ein Unterspritzen ist, wird der Eingriff meist in Vollnarkose durchgeführt! Mit allen Risiken und Nebenwirkungen …

        Wir haben Dir eine E-Mail geschickt.

  29. Rmeo sagt:

    Sehr geehrter Herr Mehner,

    Ich wollte nur kurz wissen, ob es eine Verbindung zu einem verstärken Tinnitus und einer klaffende Tube gibt? Beim fliegen habe ich bemerkt, dass das eine Ohr einen Druckausgleich benötigt aber das andere Ohr kein Problem verursachte als wäre alles normal. Das scheint wohl eindeutig ein Indiz für eine klaffende Tube zu sein?

    Herzlichen Dank für Ihre kurze Antwortm

    Beste Grüsse

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Hallo,
      generell gesagt können bei einer klaffenden Tube auch Symptome wie Schwindel, Tinnitus etc. vorkommen. Eine klaffende Tube hat keine Probleme mit dem Druckausgleich, da sie ohnehin meist offen steht oder sehr leicht öffnet ohne Widerstand.
      Speziell bedarf es jedoch einer fundierten, ärztlichen Diagnose, was leider „in der Praxis“ oft schwierig ist, da die Klaffende Tube oft übersehen und fehldiagnostiziert wird. Es gibt nur einige wenige Spezialisten, die mit einer Klaffenden „was anfangen“ können …

      Hintergründe und Infos dazu und mehr in unserem Ratgeber …

  30. Eva sagt:

    Guten Tag!
    Ich leide ebenfalls unter der offenen Tube und würde mich sehr, sehr freuen, wenn Sie mir bitte Ihren Ratgeber per Mail schicken könnten.
    Toll, dass Sie sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben – ich bin dankbar für jeden Tipp und jede Info!
    Mit Dank im Voraus,
    Eva

  31. Nicole sagt:

    Hallo!
    Könnten Sie mir bitte das pdf zukommen lassen.
    Vielen herzlichen Dank!
    Lg Nicole

  32. Martin sagt:

    Hallo, ich wäre auch sehr interessiert an dem Ratgeber. Liebe Grüße Martin

  33. Gamze sagt:

    Leider leide auch ich schon ziemlich lange daran. Es ist wirklich sehr nervenauftreibend und belastend. Bei mir sind beide Ohren betroffen. Bald habe ich einen Termin bei einem anderen HNO-Arzt und hoffe hier auf weitere Hilfe. Ebenfalls wäre auch ich sehr interessiert an Ihrem Ratgeber!! Viel Gesundheit und eine hoffentlich schnelle Heilung für all die Betroffenen.
    Liebe Grüße

    • Mehner.info Mehner.info sagt:

      Die gute Nachricht ist: man kann wirklich was machen 😀
      Vielleicht nicht unbedingt super schnell, aber besser nicht ganz so schnell als gar nicht!

  34. Alexander sagt:

    Ich leide auch an eine Tubenfunktionstörung rechtes Ohr immer das knacken, das nervt wirklich. Ich hoffe sie können mir helfen und bin an den Ratgeber interessiert.

    Vielen Dank

  35. Martin.A sagt:

    Guten Tag, ich wäre auch sehr interessiert an dem Ratgeber.

    Liebe Grüße Martin

  36. Patrick sagt:

    Guten Tag,

    Toll das es so eine Seite gibt! 🙂

    Könnten Sie mir bitte auch das E-Book (Pdf) zukommen lassen?

    Mfg

    Patrick

  37. Margit Bauer sagt:

    Hallo Herr Mehner, ich leide seit 1 Jahr an einer offenen Tube rechts und einem Tinnitus (pulsierendes Ohrgeräusch). Würde gerne Ihr ebook kaufen, finde es aber bei amazon nicht. Würden Sie auch mir Ihren pdf-Ratgeber per mail schicken. Dafür danke ich Ihnen sehr. mfg M. Bauer

  38. Bettina Heinen sagt:

    Hallo Herr Mehner,
    mein Mann leidet seit vielen Jahren an Ohrgeräuschen (Knacken usw.), würde mich sehr freuen, wenn Sie uns den Ratgeber per PDF rübergeben könnten. Als ebook habe ich ihn nicht gefunden.
    Vielen Dank u. viele Grüße
    Bettina Heinen

  39. Birgit Jansen sagt:

    Liebes Ohrknackteam,
    Nachdem ich gefühlte 5millionen Internetseiten gelesen habe und meinen Mann schon zu 5 verschiedenen HNOÄRZTEN begleitet habe…..fand ich Eure Seite…..Mein Gott klingt das hilfreich!!!!!!
    Könnt Ihr uns bitte die alte PDF Version zu Senden? Ich habe nicht nachgeschaut ob das E-book schon auf dem Markt ist…Aber ganz ehrlich hätte ich im Moment trotz grossen Wissenshunger und Hoffnung auf Hilfe leider kein Geld dafür….stehe mit meinem Arbeitgeber vor Gericht und durch das Verschieben mehrerer Termine seinerseits werden wir Grade mal so richtig nett ausgehungert…..Wohl wissend das von staatlicher Seite erst Hilfe kommt wenn es ein Urteil gibt. Fakt ist…Es fehlt ei komplettes Gehalt.
    Ich würde mich sehr freuen…Denn mein Mann kann bald nicht mehr und es verändert ihn nachhaltig so sehr und mir tut es weh nichts machen zu können
    Dankeschön im voraus Ihre Birgit

  40. GH sagt:

    Hallo!
    Ich bin auch schon länger auf der Suche nach Ursache für und Mittel gegen die Autophonie. Ihren Ratgeber habe ich als E-Book allerdings nicht gefunden. Eventuell könnten Sie ihn mir als PDF senden? Danke.

  41. KS sagt:

    Hallo, ich leide seit geraumer Zeit unter verklebten Tuben als Folge einer Erkältung. Würde mich auch freuen, wenn Sie mir Ihre PDF zukommen lassen könnten, Tipps des HNO haben bisher nichts bewirkt. Danke!

  42. Mehner.info Mehner.info sagt:

    Liebe Ratsuchende,

    wir beantworten jeden einzelnen Kommentar, der hier gepostet wird, per E-Mail. Das kann manchmal ein paar Tagen, wir bitten um Verständnis und Geduld, vielen Dank.
    Aber jede Anfrage, ob per Kommentarfeld oder E-Mail wird von uns per E-Mail gerne beantwortet 🙂
    Grüße, Familie Mehner

  43. Annika sagt:

    Hallo, ich leide seit 2 Jahren an einer klaffenden Tube und wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir den Ratgeber als PDF senden. Vielen Dank, Annika

  44. Lisa R. sagt:

    Liebe Familie Mehner,

    ob ich an einer Tubenventilationsstörung oder an einer klaffenden Tube leide weiß ich bisher nicht genau, es wurde beides schon von verschiedenen Ärzten diagnostiziert. Ich habe mich zwar mittlerweile mit dem ständigen Knacken in den Ohren arrangiert, schön wäre es aber trotzdem wenn ich etwas dagegen tun könnte. Daher wäre ich an Ihrem Ratgeber interessiert.

    Schöne Grüße, Lisa

  45. Brigitte sagt:

    Hallo Herr Mehner
    Ich leide seit 3 Monaten an einer Tubenfunktionsstörung, die mich sehr beeinträchtigt!
    Bitte senden Sie mir Ihren Ratgeber als PDF….

    Vielen Dank und freundliche Grüsse

    Brigitte

  46. Mehner.info Mehner.info sagt:

    Liebe Leserinnen und Leser,

    wir wünschen Ihnen / Euch von ganzem Herzen ein beschauliches Weihnachtsfest, ein glückliches neues Jahr 2017 und vor allem viel Ohrgesundheit!

    Wir sind für Sie / Euch ab 3. Januar wieder da und natürlich beantworten wir auch weiterhin jede Anfrage persönlich per E-Mail!

    Viele Grüße von Familie Mehner

  47. Michael H. sagt:

    Hallo Herr Mehner, meine Frau leidet seid einem halben Jahr auch unter einer klaffenden Tube. Ich würde auch gern die PDF von ihnen beziehen. Danke schon einmal im Voraus und einen Guten Rutsch.

  48. Anne sagt:

    Schoenen guten Abend,
    ich bin auch seit jeher von einer (vmtl.) klaffenden Tube befallen, die in scheinbar zufaelligen Schueben auftritt. Ich wuerde mich auch fuer Hintegruende dazu interessieren – koennte ich dazu von Ihnen das PDF beziehen?

    Beste Gruesse

  49. Ulli sagt:

    Hallo,
    auch fühle mich von meinem Hno-Arzt nicht richtig ernst genommen und dabei belastet mich die offene Tube enorm. Ich bin dadurch ziemlich eingeschränkt, da ich schon auf einem Ohr seit der Kindheit taub bin. Ich würde ebenso gern mehr Info’s. Danke

  50. Denis sagt:

    Hallo Herr Mehner,

    Ich leide schon seit ein paar Jahren and der klaffenden Tube und möchte jetzt endlich was dagegen tun. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich von Ihen die PDF bekommen könnte.

    Viel Grüße,
    Denis

  51. Andrea sagt:

    Guten Abend,
    auch ich habe eine Odysee hinter mir und sehr hohen Leidensdruck. ist das E-Book schon erdchienen, oder kann ich auch die altere version über sie noch beziehen. „Jeder Tag zählt“
    Herzlichen Dank

  52. Henrike sagt:

    Guten Abend,

    ich war seit 4 Jahren auf der Suche nach einem Befund, jetzt habe ich ihn: klaffende Tube. Ich bin froh, dass ich das immerhin weiß, jetzt sagt mein bereits 4. HNO ich solle das ignorieren und bekomme es irgendwie hin … ich hoffe es gibt irgendwelche Heilungsmethoden. Wenn möglich, dann würde ich auch sehr gerne die PDF haben.

    Danke und liebe Grüße
    Henrike

  53. Eva sagt:

    Guten Abend,

    leider konnte ich Ihren Ratgeber auf Amazon nicht finden.
    Stellen Sie das PDF noch zur Verfügung?
    Nach einer 6 Jahre andauernden Odysee würde ich gerne einen Blick darauf werfen.
    Bis Dato konnte kein Arzt die Ursache für die Probleme finden.

    Herzliche Grüße

  54. Julia sagt:

    Guten Tag,
    Ich leide über 7 Jahre an der klaffenden Tube und es ist sehr anstrengend da ich diese beidseitig jeden Tag habe. Kein Hno konnte mir bis jetzt helfen, meinen immer nur das ich damit leben muss. Aber ich hoffe immer noch das es dafür eine Heilung gibt. Könnten Sie mir bitte die aktuelle PDF zukommen lassen?

    Vielen lieben Dank und schöne Grüße

    Julia

  55. JULIA sagt:

    Guten Morgen,

    ich leide schon über 7 Jahre an Autophonie. Keiner der HNO-Ärzte konnte mir helfen.
    Ich müsste damit leben, aber das kann ich nicht, da die Autophonie sehr anstrengend ist. Also suche ich jetzt des Öfteren immer mal im Internet, ob es eine Heilung dagegen gibt. Dann bin ich auf diese Seite von euch gestoßen.
    Könntet Ihr mir bitte diesen Ratgeber per PDF zukommen lassen?

    Vielen herzlichen Dank und freundliche Grüße
    Julia

  56. Sandra sagt:

    Hallo Herr Mehner,
    Woher kann ich das aktuelle EBook bekommen? Alternativ auch gerne erst den alten.
    Vielen Dank
    Sandra

  57. Julia Sch. sagt:

    Hallo,
    Ich leide ebenfalls an einer klaffenden Tube. Leider konnte mir noch keiner der 3 besuchten Ärzte weiter helfen. Doch der Leidensdruck ist sehr hoch.
    Wo und wie kann ich denn den Ratgeber denn bekommen?
    Wäre um jede Hilfe sehr dankbar.

  58. Sabrina sagt:

    Hallo, laut HNO leide ich an einer klaffenden Tube auf dem linken Ohr, trotz Gehörlosigkeit auf diesem Ohr, nehme also „nur“ das flattern wahr.
    Können Sie mir sagen wo ich den Ratgeber her bekomme?

  59. Gabriele sagt:

    Hallo,
    Sehr dankbar wäre ich , wenn Sie mir den pdf-Ratgeber zusenden würden oder kann ich ihn irgendwo bestellen?
    Danke für Ihre Mühen!

  60. Kristina sagt:

    Hallo liebes Mehner-Team!

    Auch ich würde gerne den Ratgeber erhalten, kann ich diesen irgendwo kaufen oder wäre Sie so nett mir diesen zuzusenden?

    Ganz lieben Dank!

  61. Björn H. sagt:

    Hallo Herr Mehner,

    auch ich gehöre zu den geplagten Ohrproblem-Menschen mit Knacken und Autophonie als Symptomen. Dazu gesellen sich Cholesteatome auf beiden Seiten was schon zur Einsetzung von Implantaten als Ersatz der ersten beiden Gehörknöchelchen auf beiden Seiten führte. Und nach mittlerweile 8 OPs immer noch keine Aussicht auf Heilung. Meine behandelnde UniKlinik hat mich bereits „aufgegeben“ und ich bin nun auf der Suche nach Expertenrat. Vielleicht kann ich neue Erkenntnisse durch ihr E-Book erlangen daher daher würde ich mich sehr darüber freuen!

    Vielen Dank & liebe Grüße aus Norddeutschland
    Björn Hanson

  62. Sabrina sagt:

    Hallo 🙂
    Ich wäre so dankbar über den Ratgeber.
    Wo und wie kann ich ihn bekommen?
    Liebe Grüße Sabrina

  63. Philipp sagt:

    Guten Abend,

    ich schließe mich meinen Vorrednern nur all zu gerne an und wäre sehr dankbar, wenn Sie mir den Ratgeber zukommen lassen könnten bzw. mir mitteilen, wo ich diesen bestellen könnte.

    Schönen Abend noch!

  64. Anita sagt:

    Hallo, leide seit meiner letzten Erkältung an einer ohrbelüftungsstörung. Habe schon alles versucht was medizinisch denkbar ist aber wird nicht besser 😞 Es knackt und quietscht in beiden Ohren und Druckausgleich ist auch schwer zu machen und wenn er klappt dann fühlt es sich wie eine Explosion in den Ohren an. Bin schon echt verzweifelt und isoliere mich zu Hause ein. Wäre für jede Hilfe und jeden top dankbar. Lg Anita

  65. Patrick sagt:

    Hallo,

    ich wäre auch sehr an dem PDF-Ratgeber interessiert.
    Bitte um Info bezüglich des Bezugs.

    Mit freundlichen Grüßen

  66. Patricia sagt:

    Hallo,
    Ich habe mit großem Interesse auf Ihrer Website gelesen. Auch ich bin von dem Ohrenknacken betroffen und bin schon sehr verzweifelt…
    Könnten Sie mir bitte den Ratgeber per pdf schicken?

    Vielen Dank!

  67. Siegfried H. sagt:

    Hallo Herr Mehner,

    Ich leide seit geraumer Zeit unter Ohrenknacken und war schon bei mehreren Ohrenärzten. Zuletzt wurde mir gesagt, daß aus HNO-ärztlicher Sicht keine weitere Behandlungskonsequenz besteht. Kieferprobleme wurden schon vorher ausgeschlossen. Für die Zusendung Ihres Ratgebers wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

  68. Christian sagt:

    Hallo,

    ich würde auch gerne Ihren Ratgeber erwerben.

    Vielen Dank!

  69. Björn Lemn sagt:

    Hallo,

    habe seit einem halben Jahr neben einem Tinnitus noch eine Belüftungsstörung in den Ohren. Der Druckausgleich findet leider nur noch selten statt. Eigentlich nur durch aktives Provozieren meinerseits. Mein Ohrenbrummen scheint damit zusammen zu hängen.

    Bietet Ihr Ratgeber diesbezüglich Hilfe?

    Beste Grüße

  70. Suzana sagt:

    Hallo,
    ich leide seit vielen Jahren an einer klaffenden Tube (links). Jetzt hat mein rechtes Ohr auch angefangen zu spinnen (nach einer Erkältung und nachdem sich mein Trommelfell nach innen gewölbt hatte). Es knackt beim Schlucken und klappert im Kopf mit jedem meiner Schritte. Als hätte ich ein kleines Kügelchen im Kopf, was sich hin und herbewegt. Ich bin zur Zeit nervlich völlig am Ende! Schlafe kaum und kann an nichts Anderes mehr denken…… Bitte, schicken Sie mir den Ratgeber zu!

    Vielen Dank.

  71. Christian sagt:

    Hallo,

    ich wäre ebenfalls sehr daran interessiert, Ihren Ratgeber zu erwerben.

    Vielen Dank!

  72. Mehner.info Mehner.info sagt:

    Liebe Ratsuchende,

    wir beantworten jede Ihrer Anfragen persönlich.

    Im Moment haben wir einen kleinen Rückstau, wir bitten um ein paar Tage Geduld, vielen Dank.

    Besonders freut uns, dass wir vor kurzem Rückmeldungen von ehemaligen Ratsuchenden bekommen haben, denen geholfen werden konnte 🙂

    Das möchten wir in geeigneter Weise hier auch noch veröffentlichen.

    Herzliche Grüße vom Mehner.info-Team

  73. Isabelle sagt:

    Sehr geehrter Herr Mehner,

    auch ich entdecke zu den geschilderten Symptomen Parallelen. Bin total verzweifelt und wäre unendlich dankbar, wenn ich den Ratgeber als pdf erwerben könnte.

    Vielen Dank!

  74. Christian F. sagt:

    Guten Tag, seit 1 Jahr habe ich auf beiden Ohren ein ständiges Knacken und Knistern, sowie Druck in beiden Ohren. Tubenbelüftung funktioniert kaum rechts , auch habe ich mancnmal Töne im Ohr – alles unbegreifbar. Würde mich sehr freuen, wenn sie mir das PDF Formular zusenden könnten. Danke im Voraus. MFG Christian F.

  75. Nazmija L. sagt:

    Hallo,
    ich bitte ebenfalls um die Pdf-Datei ihres Ratgebers!
    Vielen Dank und freundliche Grüße
    N. L.

  76. Daniel B. sagt:

    Sehr geehrter Herr Mehrer,
    Ich leide seit 3 Jahren an Tinnitus und seit 1 Jahr an knackende Geräusche dazu.
    Hatte jetzt Tubendilatation aber hilft nicht.
    Sie würden mir mit Ihrem Rathgeber sehr entgegenkommen, bitte melden Sie sich.
    Vielen Dank

  77. Irene sagt:

    Hallo, könnten sie mir auch die PDF Datei zuschicken. Habe seit zwei Monaten ein knacken im ohr und fühl mich von den ärzten nicht wirklich ernst genommen. Mfg

  78. Jörg sagt:

    Guten Tag,
    ich würde mich freuen, wenn Sie auch mit mir per Email bezüglich des Ratgebers in Kontakt treten könnten.
    Vielen Dank!

  79. Stephanie sagt:

    Guten Tag,
    ich würde mich sehr über den alten Ratgeber freuen, da ich seit einer Woche mit einer offenen Tube zu tun habe.

    Danke und viele Grüße,
    Stephanie

  80. W. Nadia sagt:

    Liebe Familie Mehner-Maker,
    ich habe seit einigen Wochen Probleme mit beiden Tuben und kann das e-book auf Amazon noch (?) nicht finden, hätten Sie noch ein altes Exemplar für mich?

    Besten Dank!

    N. Wintersberger

  81. Ulli sagt:

    Hallo!
    Ich leide seit ich denken kann (ich bin mittlerweile 35 Jahre alt) an Ohrenknacksen! Beim Schlucken und Kauen knackt es in beiden Ohren, beim Gähnen ist es, als würden die Ohren „auf“ gehen (mit Knacken) – ich muss mir dann die Nase zuhalten und „einatmen“, dann knackts und die Ohren gehen wieder zu… ich will das so nicht mehr haben, HNO-Ärzte nehmen mich nicht ernst… ist manchmal zum verzweifeln! Ich bekomm nicht mal eine Diagnose! 😔
    Auf was deutet dass hin?

    Ich freue mich sehr, von euch zu hören und bedanke mich jetzt schon von Herzen für eure Hilfe! Ulli

  82. Angela sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich kämpfe seit 3 Jahren mit Druck auf den Ohren. Später kam dann noch ein dauerndes knacken und Rauschen hinzu.. Ich springe von einem Arzttermin zum nächsten und habe das Gefühl das sich niemand meiner Problematik annimmt.
    Wo kann und darf ich Ihr EBook erwerben?
    Herzliche Grüße
    Angela

  83. Stefan sagt:

    Hallo
    Leide seit ein paar Wochen an dieser verd… klaffenden Tube. Bin völlig überfordert mit der neuen Hör-Situation, weil ich im Job viel und laut sprechen muss. Habe schon viel versucht… ohne Erfolg.
    Wäre super dankbar, wenn ich den Ratgeber als pdf bekommen könnte.
    Vielen Dank und Gruss

  84. Sascha sagt:

    Hallo liebes Team,
    bei mir wurde eine klaffende Tube diagnostiziert.
    Dementsprechend besteht grosses Interesse am e-book ( welches ich leider nicht finden kann) bzw. PDF.
    Riiiiiesen Dank für ihre Hilfe!!!
    VG

  85. Sascha sagt:

    Hallo liebes Team!
    Vielen Dank daß ihr diesen Service anbietet!
    Nach langer Reise durch div. Arztpraxen wurde nun eine klaffende Tube diagnostiziert.
    Habe grosses Interesse am Ratgeber bzw. e-book.
    Ich hoffe, Ihr könnt mir vielleicht helfen?
    VG SASCHA

Hinterlassen Sie einen Kommentar