Über sieben Saiten musst du gehn …

7-saitige Kasha-Gitarre von Thomas Ochs

7-saitige Kasha-Gitarre von Thomas Ochs

Bei dem einen oder anderen Gitarristen stellt sich bei einer Neuanschaffung mal die Frage: bei sechs Saiten bleiben oder auf eine siebensaitige Gitarre „aufrüsten“?

Auf der einen Saite …

  • müsste man nicht ständig umstimmen
  • hätte man mehr knackige Bassmöglichkeiten
  • wird in der brasilianischen Choromusik die 7-Saiter-Gitarre verwendet
  • und die traditionelle russische Gitarre hat auch 7 Saiten (aber andere Stimmung)
  • Erweiterung des Bassregisters in höheren Lagen
  • Mehrwert und mehr Ausdrucksmöglichkeiten bei eigenen Arrangements und Liedbegleitung

Auf der anderen Saite …

  • ist der allergrößte Teil der Gitarrenliteratur für die sechsaitige Gitarre geschrieben
  • Fingersätze müsste man sich also wieder umschreiben, umgewöhnen …
  • Vielsaiter = quasi Außensaiter …
  • für die klassische Gitarre(nliteratur) fehlt also so a bisserl der Mehrwert …
  • optische Ausgewogenheit ist bei 6 Saiten besser: 3 Bässe vs. 3 Nylons
  • braucht man die 7. Saite wirklich so oft?
  • könnte sie bei Standardliteratur vielleicht eher sogar stören (Gewöhnung)?
  • müsste man im Musikunterricht sich wieder auf 6 Saiten zurückgewöhnen um sich besser auf die Schüler einzulassen …

Tipp:

Saiten und Zubehör für die 7-saitige Gitarre:

7-saitige Kasha-Gitarre von Thomas Ochs:

7-saitige-gitarre-kasha-korpus 7-saitige-gitarre-kasha-ruecken

7-saitige-gitarre-kopf

7-saitige Kasha-Gitarre von Thomas Ochs

7-saitige Kasha-Gitarre von Thomas Ochs

7-saitige-gitarre-kasha-decke

Hinterlassen Sie einen Kommentar