„Charlie“ Karl Kloß, Teleskop-Spezialisten

Schmankerl und Astromäuse bei den Teleskop-Spezialsten

Schmankerl und Astromäuse bei den Teleskop-Spezialisten

„Kloß, was los?“ – den Spruch kennt wohl jeder, der bei Karl Kloß, Teleskopspezialisten anruft. Doch auch beim persönlichen Besuch in seinem Laden ist immer was los: Nämlich sehr kompetente und vor allem sehr ehrliche Beratung!

„Tendenziell“ rät Karl Kloß gerne zu „preiswerten“ Lösungen, nämlich Waren, die „ihren Preis wert“ sind, so seine Maxime. Im Gegensatz zu sehr werthaltigen Sachen, bei denen der „Mehrwert“ oftmals eher im Namen eingepreist zu sein scheint.

„Muss es ein APO sein, oder reicht vielleicht nicht doch der Evostar-Refraktor? 12“ ist bei Ihrem Himmel überwertet, ich würde Ihnen den 8“ verkaufen …“

Wo findet man das heute noch? Wo doch sonst oft der schnelle Rubel für die schnelle Öffnung muss rollen.

Auch das eine oder andere Schmankerl findet sich versteckt oder unverblümt offen herumstehen: ein echter Hans Gordon, Berlin, Refraktor von 1920!
Und daneben gleich einen „silberneren“Dobson – da freut sich auch die kleine Astromaus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar